Unternehmen

Über uns

In Dinslaken ansässig, weltweit tätig

IMS ist ein international tätiges Unternehmen, das sich auf die Ersatzteilversorgung und die Instandsetzung von Großdieselmotoren der Marke MTU spezialisiert hat.

Von Dinslaken aus versorgt IMS weltweit Kunden mit sämtlichen Ersatzteilen für MTU Dieselmotoren der Baureihen 183, 331, 396, 493 (MB820/MB836), 538 (MD871/MD872), 652 (MB835/MB839), 956, 1163, 2000 und 4000.

Vom O-Ring bis zur Kurbelwelle liefert IMS neue und instand gesetzte MTU Originalteile und Originalherstellerteile an Marinen, Fährgesellschaften, Yachten, Werften, Bahnbetriebe, Instandsetzungsbetriebe, Stromerzeuger und sonstige Anwender von MTU Motoren.

Zudem bieten wir die meisten unserer Dienstleistungen nicht nur für MTU, sondern auch für MAN- und Mercedes-Großdieselmotoren an.

Motorenreparatur­werkstatt

Von kleinen Wartungen bis zur Generalinstandsetzung

In der Motorenreparaturwerkstatt setzt IMS Motoren aus aller Welt instand – von kleineren Wartungen bis zur Generalinstandsetzung W6 bzw. QL4.

Kunden aus über 70 Ländern schätzen unsere kurzen Reaktionszeiten, die persönliche Betreuung auch vor Ort, unsere Zuverlässigkeit und unsere günstigen Konditionen. Selbst aus der Südsee schicken Kunden ihre Motoren nach Dinslaken, um von unseren umfangreichen Serviceleistungen profitieren zu können.

Unternehmens­historie

2010: Unternehmens­gründung

IMS wurde 2010 durch den heutigen Geschäftsführer Andreas Breuckmann als Einzelunternehmen gegründet. Anfang 2011 wurde die Rechtsform zu einer GmbH & Co. KG geändert und Rolf Werken, Prokurist und Leiter der Finanzabteilung, wurde Partner.

2011: Erweiterung des Personals

Rasch wuchs das Auftragsvolumen in Dimensionen, die mehr Personal erforderten. Ende 2011 waren bereits 8 Mitarbeiter bei IMS beschäftigt.

Der Standort in Oberhausen-Osterfeld war schnell zu klein. Weitere Hallen in Wesel und Voerde mussten angemietet werden, in denen Komplettmotoren gelagert und die Instandsetzungen der Motoren ausgeführt wurden.

2013: Umsatzrekord und weiterer Ausbau des Mitarbeiter-Teams

Im Jahr 2013 erreichte IMS erstmalig die 10 Millionen Euro Umsatzmarke mit inzwischen 14 Mitarbeitern.

2015: Neubau und Umzug nach Dinslaken

Der konstant wachsende Kundenstamm, der damit verbundene Anstieg an Aufträgen und der daraus resultierende immer größer werdende Bedarf an Lagerflächen ließ nur eine Möglichkeit für die Weiterentwicklung von IMS: ein kompletter Neubau des Unternehmenssitzes. Das Grundstück im Rubbertskath in Dinslaken war schnell gefunden, die Pläne für die Errichtung der neuen Betriebsstätte erstellt, so dass am 1. April 2015 bereits der erste Spatenstich erfolgte.
Nur drei Monate später konnte die neue Motorenreparaturwerkstatt eingeweiht und der erste von drei ehemaligen Standorten in Voerde aufgelöst werden.

2016: Inbetriebnahme des Standortes Dinslaken

Am 18. Januar 2016 wurde der Betrieb in Dinslaken vollständig aufgenommen. Der Vorteil, alle Abteilungen und die inzwischen 20 Mitarbeiter an einem Standort zusammengeführt zu haben, war sofort spürbar.
Die große Einweihungsfeier mit Gästen aus aller Welt fand am 19. August 2018 auf dem neuen Betriebsgelände statt.

2017: Grundstück­erwerb

Kaum ein Jahr am neuen Standort, nahm die Geschäftsleitung wieder Kontakt mit der Stadt Dinslaken auf, um ein weiteres Grundstück im Rubbertskath in Dinslaken zu erwerben.

2019: Stand heute

Aktuell beschäftigt IMS 35 Mitarbeiter und erwartet einen neuen Umsatzrekord. Die Pläne für die bauliche Erweiterung der Betriebsstätte laufen auf Hochtouren.

Innen- und Außenimpressionen

Ein kleiner Einblick in unser Unternehmen

International & zuverlässig

IMS - Industrial & Marine Service GmbH & Co. KG

Rubbertskath 29-31

D-46539 Dinslaken

+49 2064 60 190-0
sales@ims-germany.com
2018 Copyright © IMS GmbH & Co. KG